4 Kommentare zu “Projekt X – Tag 560

  1. Schön wieder was von dir zu hören 🙂

    Die Sache mit dem entrümpeln halte ich immer für eine gute Idee, als ich vor einem halben Jahr umgezogen bin, hab ich auch fast ein drittel aussortiert und bisher nichts vermisst.

    Abnehmtechnisch: Du schaffst das bestimmt noch, man muss ja nicht so schnell machen wie EMN 😉

    • Huch, werd ich hier etwa vermisst? *rotwerd und nu erst recht schäm, weil …* Das Problem beim entrümpeln ist bei mir nur leider, dass ich meist nicht mehr aufhören kann. Was mit Klamotten, Bettwäsche, Büchern, CDs und sonstigem unnötigen Zeug begonnen hat, geht aktuell mit ganzen Regalen weiter. Es ist beängstigend, wie leer mein Schlafzimmer wird 😀
      Danke Agnes, ich habe die Hoffnung auch noch nicht ganz aufgegeben. Immerhin will ich ja irgendwann mal tonnenweise Lobeshymnen abkassieren, weil ich mein Zielgewicht endlich erreicht habe 😀

      • Ich lese mit, seitdem EMN dich zum ersten mal erwähnt hat 😉

        Und ich finde es einfach nur toll, was du bisher schon geschafft hast, trotz Depressionen und Co.

        Ich selbst habe nur leichte Depressionen und das zieht mich schon immer runter (mein Gewichtsziel ist auch noch nicht erreicht und das wird wohl auch erstmal nix, zu viel anderer Kram drumherum….)

        Obwohl du es schwer hast und sogar Leute in deiner Nähe sind, die dich runterziehen, kriegst du das trotzdem irgendwie hin. Einfach cool. Du bist für mich das Vorbild, das für dich EMN ist.
        Diese Willenskraft, trotz allem dein Leben wieder hinzukriegen. Ich finde das einfach super, das du nicht aufgibst.
        LG Agnes 🙂

      • Ich hab tatsächlich einen Fan? Ach du liebe Güte. Und dann tust du dir auch noch dieses endlose Gejammer von mir an, wenn es dir selbst nicht gut geht? Das wiederum finde ich nun beeindruckend.
        Vielen, vielen lieben Dank an dieser Stelle für deine lieben Worte, die sind grade der reinste Balsam.
        Ach die Abnehmerei und ich befinden uns im Rosenkrieg. Im Augenblick will überhaupt nichts funktionieren. Aber wie wir ja alle wissen, ist das nur eine Phase und verwächst sich wieder.
        Einfach durchhalten und abwarten. Und wenn wir beide unser Zielgewicht erreicht haben, darf dat EMNI uns auf nen Kaffee einladen *beschließ*
        Btw, das Problem mit den Leuten, die mich runterziehen, hat sich zwischenzeitlich fast im Sande verlaufen. Ein Dasein als Einsiedler, der keine Kontakte zur Aussenwelt unterhält, ist in diesem Falle enorm hilfreich. Und ja, ich weiß, es ist der falsche Weg, aber im Moment ist mir das sogar fast egal =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s